Krankengymnastik

Im Mittelpunkt steht die Aktivierung der Muskulatur, welche den passiven Maßnahmen (Massage) weitaus überlegen ist. Mit Zunahme der neurophysiologischen Erkenntnisse und den Differenzierungsmöglichkeiten in der arthro-muskulären Funktionseinheit des Gelenkes wurden zunehmend neue und differenzierte Behandlungsmöglichkeiten wie:

PNF, Bobath, FBL, Brügger, Medizinische Trainingstherapie, Gerätetraining, Sportphysiotherapie und Skoliosenbehandlung nach Gocht-Gessner entdeckt, wozu wiederum auch die Manuelle Therapie gehört.

Grundsätzlich wird das spezielle Problem und der zugehörige Funktionsbereich therapiert.

Darüberhinaus aber auch gelenkgerechtes (ergonomisches) Bewegungsverhalten und problemspezifische Übungen zur Dehnung, Kräftigung, Stabilisierung, Verbesserung der Sensomotorik, des Gleichgewichtes etc. vermittelt, die zur weiteren Rehabilitation dienen und vom Patienten zuhause fortgeführt werden sollten.